Hechtblinkern zum 1. Mai

Liebe Mitglieder,

das traditionelle Hechtblickern leitet für viele Mitglieder die Raubfischsaison ein. Zum Treffpunkt an der Nienhäger Chaussee trafen sich etwa 10 erwartungsfrohe Angler, um mit Gummifischen, Blinkern, Spinnern, Wobblern und sonstigen Spezialködern den Hechten in den verschiedenen Vereinsgewässern die Mäuler zu öffnen, bzw. den Appetit auf die dargebotenen Kunstköder anzuregen. Das klappte leider nur teilweise, und so blieb für einige Angler nur ein schönes Naturerlebnis und die Gewissheit etwas für den Körper getan zu haben. In der Summe konnten immerhin 6 Hechte gefangen werden. Erfolgreichster Angler war Peter Mohr, der gleich drei Hechte aus dem Hohenfelder See kitzeln konnte. Der Angel- und Fangtag wurde am Vereinsheim mit einem gepflegten Erbseneintopf mit Würsten und frischen Brötchen abgerundet, so dass alle Teilnehmer auf diesen 1. Mai zufrieden zurückblicken können.

Der Vorstand

Kommentare sind geschlossen.